logo-kl
arthros01

Vodafone DSL
 

city-praxen

Tchibo - Jede Woche eine neue Welt!
 

 

Die Ausrenkung eines Gelenkes wird als Luxation bezeichnet. Dabei kommt es zu einer Dehnung der Gelenkkapsel und der Bänder, sodass die im Normalfall aufeinanderliegenden Gelenkteile auseinandergerissen werden und danach nicht wieder aufeinanderliegen. Häufig sind Schulterluxation, Finger- und Zehenluxation. Aber auch alle anderen Gelenke können ausgerenkt werden. Bei den sehr stark durch Knochen umschlossenen Gelenken, wie Hüfte oder Ellenbogen ist die Gefahr einer Luxation jedoch klein. Das im Ellenbogengelenk befindliche Radiusköpfchen kann aus seinem Lager springen, wenn der Unterarm schwerer verletzt ist oder auch bei stärkerem Zug an der Hand bei Kleinkindern.

An der Hüfte tritt eine Luxation gelegentlich nach einer Endoprothesenimplantation auf, da die Bänder, die das Gelenk im Normalfall festhalten, bei der Operation anteilig zerschnitten werden, um das zerstörte Gelenk zu entfernen und die Prothese in die Hüfte einbringen zu können. Das vorgegebene Bewegungsausmaß sollte also nach einer Hüftgelenksprothesenimplantation unbedingt eingehalten werden.

Die Ausrenkung des Gelenkes wird immer durch Einrenken behandelt. Unter Umständen gelingt das Einrenken eines Gelenks nur in Narkose. Besonders nach Einrenken kleiner Gelenke müssen die Knochen über wenige Wochen aneinander fixiert werden, um die Heilung der Gelenkkapsel und der Bänder zu unterstützen. Das geschieht dann mit dem Einbringen von einem oder zwei Drähten. Diese Drähte werden nach zwei bis sechs Wochen wieder entfernt. Auch die anderen Gelenke werden nach dem Einrenken ruhiggestellt, entweder in einer Schiene oder in einer Orthese. Die Ruhigstellung soll so kurz wie möglich dauern. Krankengymnastik ist in der Regel direkt am Tag nach dem Einrenken möglich.

 

 

[Home] [Grundlagen] [Diagnostik] [Erkrankung allg.] [Allgemeines] [Arthritis] [Arthrose] [Bandverletzung] [Gicht] [Knochenbruch] [Luxation] [Rheuma] [Behandlung allg.] [Gelenke speziell] [Vorbeugung] [Selbsthilfe] [Kontakt] [Impressum]